BVJ

BVJ steht für Berufsvorbereitungsjahr

 

Während des Berufsvorbereitungsjahres werden die Schülerinnen und Schüler auf das Berufsleben vorbereitet. Die Schülerinnen und Schüler sollen sich kritisch mit dem Prozess der Berufsfindung auseinandersetzen und lernen, eine realistische und zukunftsorientierte Berufswahl zu treffen.

 

Dabei stehen folgende Überlegungen im Vordergrund:

- Wie sehe ich mich selbst?

- Was denken andere Menschen über mich?

- Wo liegen meine Stärken?

- Was kann ich gut?

- Wo liegen meine Interessen?

- Welche Berufe gibt es?

- Welche Berufe kommen für mich in Frage?

- Welche Berufe sind für mich weniger/nicht geeignet?

 

Ziele, die während des Schuljahres erreicht werden sollen, sind:

- das Arbeiten an der Persönlichkeit der SchülerInnen durch

  Stärkung des Selbstbewusstseins, Förderung der

  Selbständigkeit und die Fähigkeit zur Selbsteinschätzung

- der Erwerb von Basiskompetenzen zur Verbesserung der

   Arbeitshaltung und der Arbeitsweise

- die Entwicklung eines Regelbewusstseins

- ein höflicher und respektvoller Umgang mit Mitmenschen

- das Erlernen einer entsprechenden Gesprächskultur

- das Erlernen von Strategien zur Konfliktbewältigung

- der Ausbau der Teamfähigkeit und der eigenen Flexibilität

- das Erstellen von Bewerbungsunterlagen

- das Durchführen von Online-Bewerbungen

- das Üben von Vorstellungsgesprächen

 

Während des Schuljahres arbeiten wir eng mit dem Jugendcoaching des ARBAS Tirol und mit dem AMS (= Arbeitsmarktservice) zusammen.

 

Durchführung von Projekten:

"Schau aufs Geld" - Fachleute der AK (Arbeiterkammer) kommen an die Schule und sprechen über Maßnahmen, wie man sich vor Verschuldung schützen kann. Sicherer Umgang mit Geld (Schuldenfalle "Smartphone/Handy")

Gezieltes Bewerbungstraining: Erstellung der eigenen Bewerbungsmappe mit allen dafür benötigten Dokumenten (Lebenslauf, Bewerbungs-/Motivationsschreiben, Zeugniskopien, Kopien wichtiger Dokumente, Zertifikate über absolvierte Betriebspraktika)

 

Praktisches Bewerbungstraining: Projekt mit Herrn Mag. (FH) Stefan Fässler, MSc von der Tiroler Sparkasse: Wie gestalte ich meine Bewerbungsmappe? Vorstellungstraining: Wie bereite ich mich auf das Vorstellungsgespräch vor?

 

Unterrichtsfächer im BVJ

 

Pflichtgegenstände:

Rel = Religionsunterricht (röm.kathol., islamischer R. je nach Schüleranzahl)

D = Deutsch oder D-NMS-Kurs

PBW = Politische Bildung und Wirtschaftskunde

MKG = Musisch-kreatives Gestalten

LFEN = Lebende Fremdsprache Englisch für SchülerInnen, die den NMS-Kurs in Englisch besuchen

M = Mathematik oder M-NMS-Kurs

WK = Wirtschaftskunde

NÖGL = Naturkunde, Ökologie und Gesundheitslehre

BOL = Lebenskunde und Berufsorientierung

EH = Ernährung und Haushalt (1h wird geblockt)

BS = Bewegung und Sport

 

Fachbereiche:

WS = Werkstätte

TV = Textverarbeitung

BSEM = Betriebswirtschaftliches Seminar

BF = Buchführung

 

Verbindliche Übung:

VÜ LFEN = Verbindliche Übung Englisch NMS-Kurs oder Stammgruppe

 

Förderunterricht:

FUD= Förderunterricht Deutsch

FUM = Förderunterricht Mathematik